Bergterrasse Marienhöhe

"Die grüne Perle von Tempelhof"

Marienhöher Weg 30 (Parkeingang gegenüber Nr. 25)
12105 Berlin / Tel.: 753 28 39
Sa.& So. ab 11h / Mo.-Do. ab 12h / Freitag Ruhetag
jeweils bis 21h-21:30h
Zufahrt zum Marienhöher Weg mit dem PKW zur Zeit nur über Röblingstrasse möglich.
Pressestimmen Speisen und Getränke Busverbindung Schicken Sie eine Mail!

Der Biergarten in Berlin Tempelhof Schöneberg 'Bergterasse Marienhöhe' ist der "Geheimtip"
(Der Tagesspiegel 1998) unter den Berliner Biergärten, Gartenlokalen, Cafe´s und Restaurants.

Biergarten in Berlin Tempelhof Schöneberg 'Bergterasse Marienhöhe' existiert schon seit den 50er Jahren. Die Bergterrasse ist somit eines der ältesten Open Air Gartenlokale bzw. Biergärten in Berlin.
Als nach dem Zweiten Weltkrieg die Marienhöhe angelegt wurde, entschieden sich die Eltern der heutigen Eigentümerin Christiane Hilbert, es auf ihrem Grundstück mit einem Cafe Biergarten in Berlin zu versuchen: 1951 wurde die "Bergterrasse Marienhöhe" eröffnet. Fortan mußten auch die zwei Töchter und zwei Söhne- und sogar deren Freundinnen- mit anpacken. Besonders hektisch konnte es in der "Bergterrasse" nicht nur an den Wochenenden, sondern auch Pfingsten zu den damals traditionellen Open Air Biergarten Frühkonzerten werden: von sechs Uhr morgens bis zwölf Uhr mittags kamen teilweise 700, 800 Gäste.

Das morgendliche Pfingstkonzert gibt es heute nicht mehr, die Bergterrasse ist aber bei freundlichem Wetter weiterhin gut besucht. Ein Restaurant mit deutscher Küche ist in Berlin auch nicht mehr so leicht zu finden. Besonders im Hochsommer genießen die Gäste auch in der Woche die lauen Abende. Im wildwuchernden Garten sitzend, lauschen sie der Nachtigall, lassen sich ihr Essen und danach vielleicht noch ein Stück selbstgebackenen Kuchen schmecken; auf besonderen Wunsch gibt es auch Schokoladeneis mit Eierlikör und extra viel Sahne.
Vielen Gästen gefällt die familiäre, kinderfreundliche Atmosphäre und der kleine überschaubare Rahmen, denn es findet sich häufig Zeit für ein persönliches Gespräch mit Frau Hilbert und ihrer Familie. Wird es etwas kühler, bringt die Wirtin den Frierenden auch schon mal eine Wolldecke an den Tisch.
Laut "Der Tagesspiegel" ist die Bergterrasse Marienhöhe der "Geheimtip"... man "fühlt sich wie im Urlaub" (Der TS 9.5.98).

Pressestimmen Speisen und Getränke Busverbindung Schicken Sie eine Mail

Impressum